Astride Schlaefli biografie musiktheater
performance
installation
komposition
klangkunst
videos kontakt home

6 fragments (2016)

Jakob von Gunten (2014)

Kistenmuzik (2013)

LODH (2011)

G
ebet und Tonbandgerät (2007)

C
rescendo mortale (2005)

s
oundscapes (2007 - 2017)

field recordings (2007 - 2017)

diverses und arrangiert (2007 - 2017)


KISTENMUZIK
New York, 2013-14
...ab 2015 in Switzerland!

see more: >>>

With David Grollman, Christian Kuntner & Astride Schlaefli

a wild mix of e-bass, electronics, objects, musicboxes, glasses
and egg slicer

1. hardcore

2. balloon

3. dry

4. insects

5. fairies and elves

6. bells

Kistenmuzik ?

Klanggedichte, zwischen Improvisation & Komposition, analog & digital, Instrumente & Objekte.

Die Kreation und gestaltung der möglichen Variationen und verschmelzungen von analog gespieltem, analog gespeichertem Musikdosen) und digital live und in echtzeit bearbeitetem musikalischem material.

Alle Klänge werden mit folgenden, während des Programms eingesetzten Instrumente erzeugt: mechanische, handbetriebene Spieluhren, Styroporplattten, Eierschneider, Mundharmonikas, Melodicas, Eierschneider, Weingläser, Snaretrommel, Luftballon, Geigenbogen, Esstäbchen, Elektrobass, Labtop, Goldkettchen, etc.

Grundlage und Masterclock bilden die sequenzartigen Kompositionen von Astride Schlaefli, welche ton für ton in handarbeit in die lochstreifen gestanzt wurden. Diese muster und Melodien werden nun vom Trio mit allen zur verfügung stehenden mitteln  unterstützt, verstärkt, akzentuiert oder dekonstruiert und bilden so zusammen speziellen und originalen Stimmungen.

Die so entstehenden neuen pattern können, live gesampelt und in der klangstruktur verändert, den Ausgangspunkt für weitere improvisatorische Kabinettsstücklein bilden. Jeder entstehende Teil wird jedoch immer in Bezug zur Gesamtkompositin gesehen, deren roter Faden die Zuhörer nach und nach in einer poetische und humorvolle Reise durch einen einzigartigem Klangwelt führt.



de
fr

en